Hannöversche Tafel

In der Stadt Hannover leben ca. 83.000 Menschen von sozialen Transfer-leistungen (2018). Hinter diesem Begriff verbergen sich Einzelne und Familien. Menschen haben ihre Arbeit verloren, sind krank oder mussten ihr Heimatland verlassen. Hartz IV ist eine dieser Leistungen.

Eine alleinstehende Person erhält zur Zeit 446,00 EUR im Monat und muss hiervon neben den üblichen Abzügen sowohl Reparaturen als auch Neuanschaffungen (Kleidung, Elektrogeräte) bestreiten. Dann bleibt nicht mehr viel, um sich gesund zu ernähren (5,20 EUR pro Tag).

Die Lebensmittelausgaben der Tafeln haben es sich zum Ziel gemacht, den Überfluss unserer Lebensmittel-produktion an die Menschen zu verteilen, die von sehr wenig leben müssen. Im ganzen Stadtgebiet Hannovers gibt es sechs Ausgabestellen.

Unsere Kirchengemeinde kooperiert mit der Hannöverschen Tafel und bietet in den Gemeinderäumen der
St. Benno-Kirche eine Ausgabe an. Alle vierzehn Tage kommen ca. 140 Menschen, um sich Lebensmittel ab-zuholen.

Diese Lebensmittel werden, nachdem sie von den ehrenamtlichen Fahrern der Tafel eingesammelt wurden, von den Ehrenamtlichen vor Ort sortiert und für die Verteilung vorbereitet.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert oder möchten mitarbeiten, so steht Ihnen Diakon Ingo Langner gerne zum Gespräch bereit.

Was brauchen Sie, um sich anzumelden?

Nutzer*innen der Tafel benötigen

  • gültige Ausweispapiere
  • einen gültigen Hartz IV-Bescheid

oder

  • einen Rentenbescheid

Wie ist der Ablauf?

Ausgabebeginn ab 11.30 Uhr
Neuanmeldung 11.00 bis 11.30 Uhr

Termine:

Jeweils donnerstags, 14-tägig

Kontakt:

Diakon Ingo Langner

Ingo Langner

Diakon
Tel.: 0511 / 700 33 991 oder 44 13 87
Mobil: 0175 / 488 72 82
E-Mail: langner(ät)st-godehard-hannover.de

Nächste Termine:

Donnerstag
09.12.2021
2. Woche im Advent

11:30 Uhr

Lebensmittelausgabe der Hannöverschen Tafel

St. Benno Gemeindesaal (EG)

Mehr Informationen über die Hannöversche Tafel erhalten Sie hier: